Royal Enfield Royal Enfield Royal Enfield Royal Enfield Royal Enfield

Land Auswählen

Hinweis

Wir verwenden unsere eigenen Cookies zur Nutzung der Website, zur Personalisierung von Inhalten und Anzeigen sowie zur Analyse unserer Zugriffe. Wir geben auch Informationen über Ihre Nutzung unserer Website an Analytics-Partner weiter, die diese möglicherweise mit anderen Informationen kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie aus Ihrer Nutzung ihrer Dienste gesammelt haben. Wenn Sie mehr über Cookies und das Deaktivieren erfahren möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Datenschutz- und Cookie-Richtlinien. Wenn Sie der Verwendung von Cookies nicht zustimmen, funktionieren alle Funktionen der Website möglicherweise nicht wie beabsichtigt.

 

In den 1980er Jahren aufzuwachsen bedeutete, dass das bleibende Bild eines Motorrads für mich ein Cruiser irgendeiner Art war. Es ist nicht so, dass ich ein "Cruiser-Typ" war, es ist nur so, dass, wenn man viel von etwas sieht, es zum Hauptbezugspunkt wird, und in diesem Fall zum Wunsch! Nachdem ich bis in meine späten Teenagerjahre nur Fahrräder hatte, war ich von der Idee eines Cruisers im typisch amerikanischen Stil fasziniert - und der erste, Cruiser, den ich tatsächlich in Natura sah und in den ich mich sofort verliebte, war eine Royal Enfield Citybike.

Für die Royal Enfield Puristen war das eine Sünde. Als wir Verbraucherforschung betrieben, mochten viele Leute, die vorher keine Enfield besaßen, die Thunderbird, aber unsere eingefleischten Loyalisten sagten: "Das ist keine Bullet!". Das war einfach perfekt! Das hat uns ermutigt, denn wir wollten eine andere Zielgruppe ansprechen - Leute, die bisher 100ccm-Motorräder fuhren, aber mehr von ihrem Motorrad wollten; sie wollten lange Strecken fahren und die Autobahnen genießen, aber sie waren nicht so sehr an Royal Enfield gebunden, dass sie den Fuß, mit dem sie die Hinterradbremse betätigten, verwechselten!

Als wir unser Portfolio umstellten, um Anfang 2020 die BS-VI-Abgasnormen zu erfüllen, verabschiedeten wir uns von der Thunderbird und der Thunderbird X und beschlossen, sie in ihrem Design und ihrer Form und auch in der Erfahrung, die sie versprach, unberührt zu lassen. Es war für uns alle bei Royal Enfield eine schwere und herzzerreißende Entscheidung, uns von dem Namen Thunderbird zu lösen. Die Thunderbird hat einen Kultstatus unter ihren Fahrern und im Allgemeinen erreicht. Um jedoch den Cruiser-Markt in Indien noch einmal neu zu definieren und unseren einzigartigen Royal Enfield-Stil des Cruisens in die Welt zu tragen, lassen wir einen Namen wieder aufleben, der sofort als "RE" erkennbar ist und es uns erlaubt den Namen weltweit für ein Motorrad nutzen zu können, von dem wir glauben, dass es den Markt wie ein Meteor treffen wird, sozusagen!

Aus tausenden von Kilometern haben wir all unser gesammeltes Wissen in diesen neuen easy Cruiser, die Meteor 350, gesteckt. Sie ist in erster Linie ein raffiniertes Motorrad für alle Sinne. Das Fahrwerk, die Federung, der Motorcharakter, die Ergonomie und jeder andere Aspekt der Meteor ergeben zusammen viel mehr als die Summe ihrer Teile - nämlich eine mühelose, angenehme, einnehmende Reise über Stunden, Tage und Wochen hinweg. Ihre Raffinesse und ihr Ansprechverhalten erinnern an wesentlich leistungsstärkere und höherpreisige Motorräder und öffnen Royal Enfield die Türen zum globalen Markt. Die Meteor bietet ein faszinierendes Maß an Vertrauen, und die vielen positiven Rückmeldungen unserer Fahrer, die Sie getestet haben, geben uns für die nächsten Jahre Gewissheit.

 

Auch wenn ich offensichtlich voreingenommen gegenüber der Meteor bin, weiß ich, dass ich objektiv liebe, wie Sie aussieht. Im November 2019 machten mein Vater und ich einen längst überfälligen Vater-Sohn-Motorradtrip. Wir waren in Europa und es war bereits November, also beschlossen wir, nach Andalusien in Südspanien zu fahren, wo das Wetter anscheinend immer noch schön war. Für die Jahreszeit war es untypisch kalt (unter null Grad an einem Tag in Cordoba, oben in den Bergen) und es regnete, aber das ist eine ganz andere Geschichte! Jack, ein Royal Enfield Testfahrer, brachte uns zwei Interceptor 650 von unserem Technikzentrum in England nach Südspanien. Er kam nach Südspanien, um eine Woche lang ein Motorrad zu testen, während mein Vater und ich mit den Interceptors unsere Runden drehten. Am ersten Tag hatte Jack unsere Motorräder auf dem Hotelparkplatz geparkt und wir gingen hin, um sie zu kontrollieren für die nächste Tour vorzubereiten. Während ich gegen die Reifen meiner Interceptor trat, war ich sehr fasziniert von diesem atemberaubenden Cruiser am Ende des Parkplatzes. Neugierig ging ich darauf zu und entdeckte, dass es ein Royal Enfield Prototyp war, den Jack zum Testen mitgebracht hatte. Als ich näher kam, bekam ich eine Gänsehaut und mein Herz begann zu rasen - das konnte nicht sein! Der Motor kam mir bekannt vor, aber ich war trotzdem sehr verwirrt. Ich bin nicht der Schnellste, wenn es darum geht, Dinge zu verbinden (wie meine Frau Ihnen gerne bestätigen wird), und ich dachte: "Was? Wie? Hm? Ist es eine Sonderanfertigung? Warum können wir keine Motorräder wie dieses Custom Motorrad bauen? Und dann fiel der Groschen! Jack hatte eine Alpha Build der Meteor (ohne Tanklogo etc.). Ich fühlte mich wirklich gut wegen meiner objektiven Liebe für das Aussehen der Meteor und ein bisschen dämlich, wie lange ich brauchte, um ein Motorrad zu erkennen, mit dem ich mich schon seit 3 Jahren intensiv beschäftigt hatte!

 

Es ist so weit - Der aufregende indische Cruiser von Royal Enfield ist bereit, den Weltmarkt zu erobern! Willkommen in einer neuen Ära des Cruisens mit der brandneuen Meteor 350. Die Entwicklung hat einige Zeit in Anspruch genommen, aber das Warten hat sich absolut gelohnt.